Baumbestattung, Friedwald oder Ruheforst

Die Asche eines Verstorbenen verbleibt in einer umweltfreundlichen Urne und wird im Wurzelbereich eines Baumes in die Erde gebracht. Die Urne zersetzt sich rasch. Das Besondere: Die Ruhestätte muss nicht von den Angehörigen gepflegt werden, aber dennoch existiert ein Ort, an die sie dem Verstorbenen gedenken können – sogar bis zu 50 Jahre. Der Name des Verstorbenen erscheint, sofern gewünscht, auf einer Schildertafel im Bereich des entsprechenden Baumes.

 
bondage-guru.net wish4book.com